*  FORSCHUNG --› Biofeld-Messgerät (2008 - 2009)

Das Funktionsprinzip des Biofeld-Messgeräts, technische Dokumentation
Beispiele der Form der aufgenommenen Biofelder
Spezielle Messung des Feldes der Bio-Influenz des elektrischen Netzes
Der Einfluss des Feldes der Bio-Influenz des Handys
Der Schutz vor dem Feld der Bio-Influenz des Handys durch das BAROQAL-Schutzelement
Die Pulsation des energetischen Feldes der Sonde nach der Bestrahlung durch die Wi-Fi-Antenne
Der Schutz vor dem Feld der Bio-Influenz des Wi-Fi-Systems durch das BAROQAL-Schutzelement.
Die Auswirkung der Aktivierung des ADiK-Diamantkristall
Die Auswirkung des näheren menschlichen Feldes und der verbundenen BAROQAL-, PÚ-Elemente auf die Sonde
Die grundlegenden homöopathischen Zustände
Die Auswirkung des Feldes der Bio-Influenz des Handys auf das energetische Feld der homöopathischen Arznei
Die Pulsation des Biofeldes einer emotional in Aufregung gebrachten Person superponiert auf die Messkurve
Die Eliminierung der Auswirkung der geophysikalischen Anomalie mit Hilfe des PÚ-Schutzelements

Die grundlegenden homöopathischen Zustände

Abbildung 1
Grundmessung – das eigene energetische Feld der Sonde (t = 0 min)

Abbildung 2
Die in das Gerät für die Erzeugung von Homöopathika eingelegte Sonde. Die Intensität des energetischen Feldes wurde um die grundlegende Tragenergie von Homöopathika erhöht, und zwar ohne Information und weitere Modulation. (t = 15 min)

Abbildung 3
Daraufhin wurde das Außensignal in das Gerät für die Erzeugung von Homöopathika eingebracht, diesmal bereits aufgrund der Herstellung von Homöopathika eines konkreten Types. Die Amplitude, welche die Abstrahlungsintensität beschreibt, hat sich wieder erhöht (t = 20 min)



Die Forschung auf diesem Gebiet brachte die Feststellung, dass die Homöopathika ihre Trag- und Informationskomponente haben. Die Speicherung der Energie und Information kann durch ein technisches Element durchgeführt werden. Gleichfalls wird die Existenz der Homöopathika als solche bestätigt.